Torjäger Saison 2017/2018

Name: Tore:

 

Spielberichte Saison 2017/2018

Sa

09

Sep

2017

20 schlechte Minuten!

Nur 20 schlechte Minuten reichten unserer Ersten um am letzten Samstag gegen den FC Vreden auf die Verliererstraße zu gelangen. Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung und unerklärliche Blackouts hatten die Gegentore in der 10., 15. Und 20. Minute zur Folge. Und mit einem 3:0 Vorsprung konnten sich die Vredener weiter zurückziehen und die Räume eng stellen.

Das Spiel der Ersten wurde ab der 20. Minute besser und man erspielte sich einige gute Einschussmöglichkeiten (Vierhaus, van de Sand, Bleker und Stenert), doch sollte ein Torerfolg vor der Pause nicht einstellen.

 

Auch im zweiten Abschnitt agierte man sehr gut und so rollte eine Angriffswelle auf die nächste. Nach rd. 60 Minuten traf dann Pascal Haddick zum 1:3 und man schöpfte noch einmal Mut zur Aufholjagd. Die wurde allerdings nur kurze Zeit später durch die rote Karte von Bleker (Foulspiel) zunichte gemacht.  

 

Schaffte die Erste es, die Fehler abzustellen, kann man kommendes Wochenende bei der U23 der SpVgg. Vreden vielleicht etwas Zählbares mitnehmen.

 

Aufstellung: Harmeling – Giesen – Wewers – Döbbelt (ab 34. Min. P. Haddick) – Bleker – Jägering – Stenert – Nagel (ab 79. Min. Kamp) – van de Sand – Tecker (ab 77. Min. S. Haddick) – Vierhaus

 

Gelbe Karten: Döbbelt, Stenert, Wewers, P. Haddick

 

Rote Karten: Bleker 

Di

29

Aug

2017

Erste kassiert Niederlage in Gronau

Ohne Punkte im Gepäck kehrte die Erste am Sonntag vom Auswärtsspiel in Gronau gegen die Fortuna zurück. Aufgrund der gezeigten Leistungen war dies auch nicht unverdient.

 

Die Erste wirkte über die gesamte Spielzeit nicht energisch genug. Weder in den Zweikämpfen noch in Sachen Torabschluss oder Balleroberung. Gronau störte früh und setzte die Oedinger unter Druck. Chancen blieben aber Mangelware in Halbzeit eins. 

Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild kaum. Wenn es aber gefährlich wurde, dann vor Chris Harmelings Kasten. Zweimal klärte er glänzend, beim Gegentreffer hatte er keine Chance.

 

In der Schlußoffensive versuchte es die Stenert-Elf mit der Brechstange - ohne Erfolg allerdings. Markus Teckers Kopfball knapp übers Tor oder der direkte Freistoß in der 9.Minute (!) der Nachspielzeit von Andre Stenert nebens Tor, waren noch die gefährlichste Möglichkeiten. 

 

Nächsten Woche spielte die Erste aufgrund der Vredener Kirmes bereits am Samstag um 15.00 Uhr. Gegner wird dann der FC Vreden, Top-Favorit auf den Aufstieg, sein.

 

Aufstellung: Harmeling - Giesen - Wewers - Bleker - Döbbelt - Jägering (ab 82. Min. S. Haddick) - Stenert - P. Haddick (ab 71. Min. Tecker) - van de Sand - Höing (ab 71. Min. Kamp) - Vierhaus   

 

Tore: 0:1 Bösel (65. Min.)

 

gelbe Karten: Jägering  

Di

22

Aug

2017

Die Erste siegt hoch mit 6:2

Die Erste gewann am Sonntag das erste Heimspiel der Saison gegen den FC Ottenstein am Ende hoch mit 6:2 (2:1).

 

Doch danach sah es lange nicht aus, denn erst in der Schlußviertelstunde fielen die Treffer wie reife Früchte. Oeding begann das Spiel tonangebend und die Ottensteiner zogen sich, wie erwartet, zurück um auf die Fehler der Heimmannschaft zu warten. So gab es wenig nennenswertes in der ersten halben Stunde. Dann setzte sich Pierre van de Sand auf rechts durch und wurde im Strafraum gelegt. Keeper Chris Harmeling (Bild 1) verwandelte sich zur 1:0 Führung.

Doch nur eine Minute später nutzten die Ottensteiner eine Unachtsamkeit in der Abwehr und glichen aus. David Bleker eroberte 6 Minuten vor der Halbzeit den Ball spielte schnell auf Andre Stenert, der wiederum Guido Vierhaus (Bild 2) lang schickte und zum 2:1 abschloss. Damit ging es in die Pause.

Ottenstein griff nun früher an und setzte die Oedinger ihrerseits unter Druck. Der 2:2 Ausgleichstreffer in der 56. Minute war die Folge. Ottenstein bekam Oberwasser und Harmeling musste in höchster Not retten. Nach einer Ecke gelang Andre Stenert (Bild 3) nach einer eingeübten Eckballvariante das 3:2 und sechs Minuten später traf David Bleker (Bild 4) auch nach einem Eckball per Kopf zum 4:2. Ottenstein ließ nun die Köpfe hängen und kassierte nur eine Minute später durch erneut Guido Vierhaus das 5:2. Das halbe Dutzend machte Markus Tecker (Bild 5), nach toller Vorarbeit von Guido Vierhaus, in der 81. Minute voll. 

mehr lesen

Di

15

Aug

2017

Die Erste zum Auftakt mit einem Unentschieden

Beim ersten Spiel der neuen Saison bei GW Lünten musste sich die Erste am Ende mit einen 1:1 Unentschieden begnügen.

 

Sie hatten mehr vom Spiel, die besseren Chancen, trafen zwei mal, aber siegten nicht. Insofern sollte man von 2 verloren Punkten sprechen müssen.

 

Doch der Reihe nach: Die Lüntener zogen sich von Beginn an geschickt zurück und suchten ihr Heil in schnell vorgetragenen Kontern. Die junge Bennink-Elf war "gallig" gegen den Ball und schaffte es immer wieder im Oedinger Aufbauspiel für Unruhe zu sorgen. Abspielfehler waren die Folge bzw. eine Rückgabe von Döbbelt landete nach 4 Minuten nicht bei Keeper Harmeling, sondern im eigene Tor. Die Erste brauchte einige Zeit , um sich von diesem Schock zu erholen. 

Doch ab der 20. Minuten kamen auch die Oedinger (Vierhaus, van de Sand, Höing) zu Chancen, die im Ausgleichstor durch David Bleker (Foto) ihren Höhepunkt fand. Auch der Lattentreffer von Stenert per Freistoß verfehlte nur knapp sein Ziel. Auf der anderen Seite blieb die junge Lüntener Mannschaft stets gefährlich bei Kontern und Harmeling musste ein paar Mal sein ganzes Könne aufbieten, um einen höheren Rückstand zu verhindern.

 

Im Abschnitt 2 waren die Oedinger tonangebend, zumal sich die Lüntener durch eine gelb-rote Karte selbst schwächten. Doch gutes Überzahlspiel und einige Torchancen blieben ungenutzt gegen nun aufopferungsvoll kämpfende Lüntener. 100%-ige Torchancen waren für die Oedinger allerdings "dünn gesät" Und blieb es schließlich beim 1:1-Endstand über den sich die Lüntener mehr freuen konnten, wie unsere Erste.

 

Nächsten Sonntag geht’s im ersten Heimspiel der Saison um 15:00 Uhr gegen den FC Ottenstein weiter....

 

Aufstellung: Harmeling - Giesen - Wewers - Döbbelt - Bleker - Jägering - Stenert - van de Sand - Nagel (ab 73. Min. Kamp) - Höing (ab 73. Min. Haddick) - Vierhaus 

 

Tore: 1:0 ET Döbbelt (4. Min.), 1:1 Bleker (24. Min.)

 

gelbe Karten: Bleker, Stenert, Haddick, van de Sand

So

06

Aug

2017

Schwere Verletzung überschattet Oedinger Pokalsieg

Die Erste hat im Krombacher Pokal auch die zweite Runde überstanden und steht im Achtelfinale. Der Sieg gegen den Bezirksligisten TuS Wüllen fiel mit 5:1 relativ deutlich aus. Überschatte wurde das Spiel allerdings von einer schweren Knie-Verletzung von Alexander Schimpke (Bild 1), die er sich ohne Fremdeinwirkung zuzog. An dieser Stelle "Gute Besserung, Alex!"

 

Die Erste arbeitete von Beginn an sehr gut nach hinten und ließ kaum Wüllener Chancen zu. Im Gegenteil, denn es ergaben sich einige sehr gute Oedinger Kontergelegenheiten. Eine davon nutzte Pierre van de Sand (Bild 2) nach 14 Minuten, nach schöner Vorarbeit von Guido Vierhaus, zum 1:0. Nur 10 Minuten später nutzte Captain Christopher Wewers (Bild 3) seine Kopfballchance  nach einem Eckball zum 2:0. Und als weitere 11 Minuten später Guido Vierhaus im Wüllener Strafraum gefoult wurde, nutzte Keeper Chris Harmeling (Bild 4) seine Chance zum 3:0. 

 

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel, außer das die alte Verletzung von Guido Vierhaus während eines Zweikampfes erneut aufbrach und er vorsichtshalber das Feld verließ.

 

Die Wüllener hatten in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel und erarbeiteten sich auch einige gute Torchancen. In diese Drangperiode hinein erzielte erneut Pierre van de Sand seinen zweiten Treffer zum 4:0. 

 

Wüllen gab nicht auf und rannte weiter an. Christian Holtkamp erzielte  von der Strafraumgrenze nach 71 Minuten den Anschlusstreffer zum 1:4. Nur vier Minuten später wurde es turbulent: Der eingewechselte Rainer Hackenfort drang in den Strafraum ein und fiel. Der Schiedsrichter machte ein Kontakt von Timo Wanninger dafür verantwortlich und pfiff Elfmeter für Wüllen. Zu allem Überfluss sah Wanninger dafür auch noch die rote Karte. 

 

Chris Harmeling parierte den unplatzierten Schuss von Klaus Bünning und es blieb beim 3-Tore-Vorsprung der Oedinger. 

 

Quasi mit dem Schlusspfiff krönte Pierre van de Sand seine tolle Leistung mit seinem dritten Treffer zum 5:1 Sieg. 

 

Das Achtelfinale findet am 21.09.2017 - 19:00 Uhr statt beim Sieger der Partie SG Gronau - SG Coesfeld.

 

Aufstellung: Harmeling - Wanninger - Wewers - Bleker - Jägering - Stenert (ab 76. Min. P. Haddick) - van de Sand - Schimpke (ab 10. Min. Nagel) - Döbbelt - Höing - Vierhaus (ab 45. Min. Kamp) 

 

Tore: 1:0 van de Sand (14. Min.), 2:0 Wewers (24. Min.), 3:0 FE Harmeling (35. Min.), 4:0 van de Sand (64. Min.), 4:1 Holtkamp (71. Min.), 5:1 van de Sand (90. Min.) 

 

gelbe Karten: Stenert, Bleker, Wewers

 

rote Karten: Wanninger